FC Palatia Limbach – SV Kirkel

FC Palatia Limbach II   –   SV Kirkel    1:8 (0:3)

Auch in seinem siebten Spiel holt sich der SV Kirkel mit einem beeindruckenden 8:1 !!! die drei Punkte – und das in Limbach – und bleibt weiterhin ohne Punktverlust. Mit einer in allen Positionen hervorragenden Leistung, einziger Schönheitsfleck war der Ehrentreffer der Gastgeber, überzeugt die Erste des SV Kirkel auch an diesem  schönen Herbstsonntag und fährt einen überaus wichtigen Sieg ein. Vor allem die Art und Weise wie die Spielzüge und auch die Treffer heraus- und gespielt wurden, lies viele mitgereiste SVK-Fans mit der Zunge schnalzen – und – auch in dieser Höhe war der Erfolg okay und keineswegs zu hoch. Concerto furioso !! auf dem Rasenplatz. Palatia verbuchte über die 90 Minuten 3 dicke Chancen, eine davon meisterte Keeper Rainer Schmidt mit einer Glanzparade. Dem SVK wurden zwei Foulelfmeter zugesprochen. Aus einer souveränen Abwehr mit fließendem, schnellen Übergang via Mittelfeld in die druckvolle Offensive behielt der SVK stets das Heft des Handelns in der Hand. Ein aus Kirkeler Sicht tolles Spiel mit vielen Superlativen.

Tore: 0:1 (16.) Matthias Spuhler, 0:2 (24./FE) Daniel Leibrock, 0:3 (31.) Fabian Wachter, 0:4 (46.) Fabian Wachter, 0:5 (67.) Dennis Schmidt, 0:6 ((70./FE) Daniel Leibrock, 1:6 (73.), 1:7 (79.) Dennis Schmidt, 1:8 (81.) Fabian Wachter.

SR: Lukas Baumann (St. Ingbert)

SVK:  Rainer Schmidt, Philip Schwartz, Florian Waidner, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Fabian Wachter, Matthias Spuhler, Pascal Krämer, Moritz Günther, Michael Weimann, Julian Günther. ETW: Andreas Schwarz, Marvin Blon, Berathiben Logeswaran, Dennis Schmidt, Gianluca Schumacher.

FC Palatia III   –   SV Kirkel  II  –  3:0 (2:0)

Leider erwischte unsere Zweite einen rabenschwarzen Tag, es sollte absolut nichts zusammen laufen und als direkt nach Wiederanpfiff zur Halbzeit zwei 3 dicken Chancen regelrecht verdaddelt wurden, war im Grunde das Spiel gelaufen und so kassierte man in dieser Runde die erste Niederlage, bleibt jedoch weiterhin Tabellenführer.

SVK: Andreas Schwarz, Marvin Blon, Hendrik Erbelding, Giuliano Russi, Alexander Kleinschmidt, Berathiben Logeswaran, Patrick Wachter,  Sarvan Sheikmaamo, Sebastian Endres, Mike Henkel, Janos Funk, Tobias Langenbruch, Samer Rezek, Nicolas Gabelmann, Tim Schwitzgebel und Till Remmlinger.

Vorschau:  Die Teams des FV Neunkirchen sind am Feiertag 3.10. zu Gast im Kirkeler Mühlenweiher Stadion. Die Zweite wird wie immer um 13:15, die Erste um 15:00h angepfiffen. Die Spiele am kommenden Wochenende sind dann bei der SG Ommersheim/Erfweiler-Ehlingen (Oberwürzbacher Strasse, Mandelbachtal)

This article has 1 Comment

  1. Hallo Sportkameraden,
    tolle Leistung – und das gegen die Palatia aus Limbach.
    Die Spiele gegen Limbach sind, wie schon immer,
    das Salz in der Suppe.
    Und dann, so ein Ergebnis.
    Ich bin einmal mehr, stolz auf unsere „Truppe“ !

    Gruß, Fritze.

Comments are closed.