SG Ommersheim-Erfweiler/Ehlingen – SV Kirkel

SG Ommersheim Erfweiler-Ehlingen    –   SV Kirkel    1:1 (1:0)

Große Kulisse (geschätzte 700-800 Zuschauer !!) und zwei bärenstarke Teams, die sich nichts, aber auch wirklich nichts schenkten. Halbzeit eins geht an die Gastgeber, Halbzeit zwei an den SV Kirkel nach Spielanteilen. Der SVK holt bei der  leicht favorisierten SGOEE ein hoch verdientes Remis, bleibt weiterhin ungeschlagen und  Tabellenführer. Zum Spielverlauf: Die Gastgeber in ihrem Kerwespiel machen vom Anpfiff weg „Dampf“, Kirkel steht gut und Rainer Schmidt mit Bestnote verhindert in der 12 Minute die sicher geglaubte Führung der SGOEE. In der 18. Minute wird Florian Waidner im Fünfer von einem Querschläger total überrascht, das hätte die Führung für den SVK sein können.  Zu einem Spitzenspiel gehört auch eine gute Spielleitung, doch Schiri Prechtl ( mit vielen merkwürdigen Entscheidungen über die gesamte Spielzeit ) sieht ein aus einem halben Meter !! angeschossenen Ball ohne aktive Bewegung zum Spielgerät, als Handelfmeter würdig. Der SVK hadert mit dieser Entscheidung und liegt in der 37. Minute mit 0:1 zurück. Im direkten Gegenzug haben die Gastgeber Riesenglück, als Matthias Spuhler aus gut 20 Metern abzieht und Keeper Feibel gerade noch mit seinen Fingerspitzen an die Kugel kommt. Dann ist Halbzeit und die vielen Zuschauer sahen ein sehr intensiv es, hochklassiges Spiel. Der Wiederanpfiff ist gerade erfolgt, der SVK drückt, führt einen Eckball kurz aus, da packt Michael Weimann den „Hammer“ aus und aus gut 22 Metern kloppt er die Kugel unhaltbar ins lange Eck und exakt in den Winkel. Ein tolles Ding. 1:1 und der SVK will mehr. Die Duelle werden nun hitziger,  zum Teil unfair – Schiri Prechtl lässt quasi alle Aktionen ohne Konsequenzen laufen. Die Frage war: Wem gelingt der finale Treffer, wer hat die  besseren Karten ? Hüben wie drüben noch einige Chancen, doch es  bleibt nach 94 Minuten beim Endstand und  beide Teams müssen letztendlich damit zufrieden sein.

Tore: 1:0 (37./FE) Theis, 1:1 (47.) Michael Weimann

Schiri: Sascha Prechtl (Blieskastel)

SVK:  Rainer Schmidt, Frederik Brill, Florian Waidner, Daniel Leibrock, Fabian Wachter,  Pascal Krämer, Matthias Spuhler, Moritz Günther, Michael Weimann, Julian Günther

ETW: Andreas Schwarz, Marvin Blon, Hendrik Erbelding, Gianluca Schumacher, Dennis Schmidt

SG Ommersheim Erfweiler-Ehlingen II   –  SV Kirkel II   0:2 (0:1)

Unsere Zweite hat sich über Gebühr für die Leistung vergangenes Wochenende rehabilitiert und gewinnt souverän bei der heimstarken SGOEE II verdient mit 2:0. Eine tolle Kombination von Initiator Till Remmlinger mit Querpass kurz vor dem 16er auf Alexander Kleinschmidt und die Führung für den SVK ist perfekt. Die 75. Minute bringt dann die Entscheidung zu Gunsten des SVK, als Jan Weber volley die lange Ecke anvisiert, die Kugel geht an den Innenpfosten und von dort über die Linie. Das Team vom SV Kirkel ist aufgrund der hohen Spielanteile verdienter Gewinner dieser Partie.

Tore: 0:1 (36.) Alexander Kleinschmidt, 0:2 (75.) Jan Weber

Andreas Schwarz, Janos Funk, Hendrik Erbelding, Giuliano Russi, Patrick Wachter, Alexander Kleinschmidt, Samer Rezek, Till Remmlinger, Jan Weber, Sebastian Endres, Mike Henkel, Martin Thomas, Ciro Lo Verde, Tim Schwitzgebel und Sarvan Sheikhmaamo.

VORSCHAU: Am kommenden Sonntag sind die Teams vom TuS Lappentscherhof im heimischen Mühlenweiher-Stadion zu Gast.  Angepfiffen wird um 13:15h bzw. um 15:00h