SV Kirkel – FC Palatia Limbach

SV Kirkel  –  FC Palatia Limbach II     2:0 (1:0)

Die Gastgeber vom Anpfiff an hellwach und präsent, agieren gut, zumindest die ersten 35 Minuten sehr druckvoll, so dass die Gäste nicht ins Spiel, bzw. nicht zur Entfaltung kommen. Bereits in der 7. Minute gelingt Dennis Schmidt, nachdem er mit einem Steilpass optimal in Szene gesetzt wurde, die Führung mit einem nicht zu haltenden Flachschuss. Dann verflacht die Partie bis zur 43. Minute, in der wiederum Dennis Schmidt als zentrale Spitze aus der Drehung abzieht, doch seinem  Volley fehlen nur die viel gemühten Zentimeter zum weiteren Erfolg. Der SV Kirkel souverän, auch in Halbzeit zwei, und dem Goalgetter des SVK gelingt per Kopf, nach einem Querschläger im 5er der Gäste, die Resultatsverbesserung zum 2:0. Danach haben die Gäste noch eine Großchance, Torhüter Björn Jeckel reagiert sehr gut, vereitelt den Anschlußtreffer, und auf der Gegenseite ist noch ein Schuss an den Pfosten durch Matthias Spuhler kurz vor Spielende zu verzeichnen. Alles in allem ein relativ faires Lokalderby, das mit drei Zählern und hochverdient an den SV Kirkel geht.

TORE: 1:0 (7.) Dennis Schmidt, 2:0 (53.) Dennis Schmidt

SVK: Björn Jeckel, Florian Waidner, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Marc Schweitzer, Dennis Schmidt, Matthias Spuhler, Pascal Krämer, Moritz Günther, Julian Günther, Michael Weimann.

ETW Andreas Schwarz, Fabian Wachter, Florian Felden, Hendrik Erbelding, Gianluca Schumacher, Berathiben Logeswaran, Till Remmlinger.

SR:  Sascha Berwanger (Gersheim)

SV Kirkel II  –  FC Palatia Limbach III        1:0 (0:0)

Der derzeitige Tabellenführer hatte im Lokalderby nicht gerade einen Sahnetag erwischt, der SV Kirkel siegt hoch verdient, nachdem man runde 80 Minuten auf das Limbacher Tor spielte, dabei viele gute und dicke Chancen ausließ. Zu erwähnen ist, dass der Schiri in der ersten Hälfte einen klaren Handelfmeter für den SVK nicht gab, dass die Gäste nach einem Foul ihres Torhüters an Alexander Kleinschmidt als „letzter Mann“ glatt rot sah. Da der SVK noch 3 ! Spiele weniger als Limbach hat, ist man durch diesen Erfolg in „Schlagdistanz“. Hochspannend. Das „Goldene Tor“ für den SV Kirkel gelang nach einer Doppelpass-Kombination Sebastian Endres per Kopf.

SVK: Rainer Schmidt, Janos Fuink, Patrick Wachter, Alexander Kleinschmidt, Berathiben Logeswaran, Till Remmlinger, Jan Weber, Saarvan Sheikhmaamo, Andreas Schwarz, Sebastian Endres, Mike Henkel, Marvin Blon, Martin Thomas, Andreas Scherer, Michael Thomas, Samer Rezek, Samuel Guckert.

Tor: 1:0 Sebastian Endres

VORSCHAU: Unsere Zweite hat am Donnerstag 18.4. ihr Nachholspiel gegen DJK Münchwies II. Angepfiffen wird diese Begegnung um 18:00. Am !! OSTERMONTAG !! ist die Zweite zu Gast beim FV Neunkirchen. Anpfiff ist um 13:15h (lt. DFB Net) und die Erste spielt auch bei m FV Neunkirchen am Ostermontag. Anpfiff ist hier lt. DFB Net um 15:00h.

 

This article has 1 Comment

  1. Lokalderby gewonnen, nach wie vor Tabellenführer, Zuschauer zufrieden.
    Was will man mehr. Eines: Natürlich Meister werden !!!
    Macht weiter so.
    Mit sportlichen Grüßen,
    Fritze.

Comments are closed.