SV Kirkel – FV Biesingen 0:2 (0:0)

SV Kirkel  –  FV Biesingen   0:2  (0:0)

Am Sonntag, dem 5.9. gab im Mühlenweiher-Stadion der derzeitige Tabellenführer seine Visitenkarte ab, und die war nicht von schlechten Eltern. Spielten die Teams in Halbzeit eins noch fast auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Gäste, hatte der SVK in Halbzeit zwei die schlechteren Karten, sprich zu viele Fehlpässe, zum Teil stimmte auch die Zuordnung nicht mehr. Hätte Florian Waidner´s Knaller aus spitzem Winkel in der 35. Minute den Weg ins Netz gefunden, vielleicht  wäre der Spielverlauf anders ausgegangen. Und in Halbzeit zwei  verfehlte Mujo Hasanovic im Trikot des SVK die Kugel nur um Zentimeter. So ist Fußball. Quasi im Gegenzug kommt der Spieler Bur an den Ball und der trifft. Nun bekamen die Gäste regelrecht Oberwasser, die Akteure des SVK gaben sich geschlagen (Körpersprache)  und als wäre das nicht genug, geriet ein zu kurzer Fehlpass zum „Geschenk“ für die Biesinger. Damit war die Messe mit 0:2 gelesen. Die Niederlage gilt es nun schnellstens weg zu stecken, denn am Sonntag gastiert die SG Parr Medelsheim in Kirkel.

Tore:  0:1 (55.) Bur, 0:2 (78.) Stolz

SVK: Rainer Schmidt, Florian Waidner, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Christian Planz, Mujo Hasanovic, Milos Jankovic, Matthias Spuhler, Till Remmlinger,  Marc Schweitzer, Marko Nikolic

ETW Elias Guckert,  Patrick Wachter,  Berathiben Logeswaran, Mirza Karabekovic, Hendrik Erbelding Moritz Günther

Schiri: Jens Scheer, Haupersweiler

SV Kirkel  2 –  FV Biesingen 2   3:1  (0:1)

Lagen die Gäste noch durch einen Elfmeter zur Pause vorn; der SVK versäumte es erneut seine Zahlreichen Chancen im Netz des Gegners unter zu bringen, so lief es in Halbzeit zwei erheblich besser und damit kam man zum Erfolg. Das 1:1 markierte Niklas BRITZ, die Führung für den SVK  erzielte Berathiben Logeswaran und das 3:1 gelang Pascal Wagner per Kopfball. Somit wahrt die Zweite des SVK die Chance ganz oben in der Tabelle mit zu mischen.

SVK: Elias Guckert, Jeremias Guckert, Nick Leibrock, Patrick Wachter, Alexander Kleinschmidt, Maximilian Günther, Nicolas Gabelmann, Samuel Guckert, Berathiben Logeswaran, Andreas Schwarz, Niklas Britz, Cedric Bast, Pascal Wagner, Florian Seel.

VORSCHAU:

Am kommenden Sonntag dem 12.9. ist der SV Kirkel erneut Gastgeber. Es kommt das Team der SG Parr-Altheim.  Das Spiel wird um 15:00h angepfiffen.