SV Kirkel – SV Niederbexbach 4:1 (3:0)

SV Kirkel  –  SV Niederbexbach    4:1 (3:0)

Der SVK bleibt mit einer konstant guten Gesamtleistung in den oberen Rängen der Tabelle. Aus einer über fast 90 Minuten ihre Aufgaben lösenden, sattelfesten Abwehr, über das agile Mittelfeld kommt die Elf ins spielen. So, dass die Gäste nur eine einzige Torchance verzeichnen dürfen – und die führt zum einzigen Gegentor. Der SVK geht in der 16. Minute in Führung, als Jankovic mit einem raffinierten Hackentrick den Mitspieler Hasanovic in Szene setzt und der trifft. 1:0. Acht Minuten später ist es der Spielertrainer Jankovic selbst, der aus einem schier unmöglichen Winkel zum 2:0 trifft. Dann vergeben Waidner (30.) und Nikolic (32.) zwei dicke Chancen, ehe Daniel Leibrock in der 37. das 3:0 gelingt, als er erkennt, dass der Keeper der Gäste viel zu weit aus seinem Gehäuse herausläuft. Halbzeit. In der 52. scheitert Florian Waidner nur knapp am Gästetorwart. Das 4:0 für den SVK resultiert aus einem 25 Meter Flachschuss und Gäste kommen zum 4:1 durch Rhode per Kopfball.

Tore: 1:0 (16.)l Mujo Hasanovic, 2:0 (24.) Milos Jankovic, 3:0 (37.) Daniel Leibrock, 4:0 (58.) Mujo Hasanovic, 4:1 (78.) Rhode

Schiri: Herbert Eller

SVK: Rainer Schmidt, Philip Schwartz, Florian Waidner, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Christian Planz, Mujo Hasanovic, Milos Jankovic, Hendrik Erbelding, Marc Schweitzer, Marko Nikolic. ETW Elias Guckert, Patrick Wachter, Yannik Bast, Till Remmlinger, Moritz Günther, Samuel Guckert, Mirza Karabegovic

SV Kirkel  2  –  SV Niederbexbach 2     0:0

Mit einem insgesamt enttäuschenden Remis beendete der SVK als Gastgeber dieser Partie und vergab dabei zahlreiche Chancen sowohl in Halbzeit eins, wie auch in Halbzeit zwei. Mit ein wenig mehr Abgeklärtheit und Präzision hätte man diese Partie eindeutig für sich entscheiden müssen.

SVK: Elias Guckert, Janos Funk, Jeremias Guckert, Nick Leibrock, Patrick Wachter, Alexander Kleinschmidt, Maximilian Günther, Samuel Guckert, Cedric Bast, Niklas Britz, Yannik Bast, Giuliano Russi, Andreas Schwarz, Pascal Wagner, Niklas Preiser.

VORSCHAU: Der SV Kirkel ist –wie bereits mehrfach geschrieben – wiederum Gastgeber am 5.9. und empfängt die Teams aus Biesingen. Die  Zweite start um 13:15h und die Mannschaften der Ersten um 15:00h