SV Reinheim – SV Kirkel 1:2 (0:2)

Nach 10 Minuten hatte man eigentlich schon die Hoffnung und das Gefühl, dass das Spiel zu unseren Gunsten „gelaufen“ ist. Denn zu dem Zeitpunkt lagen wir bereits mit 2:0 vorne und bestimmten auch das gesamte Geschehen im weiteren Zeitablauf. Zudem schwächte sich der Gegner kurz vor der Halbzeit auch noch selbst durch eine Tätlichkeit des Torwarts, der folgerichtig mit Rot den Platz verließ. Aber wie es dann häufig bei solchen Spielen ist, bei denen man „vergisst, den Sack zu zu machen“, wurde es nun immer hitziger und nervenaufreibender. Und mit der ersten Chance der Gastgeber dann in der 70. Minute der Anschlusstreffer. Die grobe Gangart des Gastgebers steigerte sich dann leider soweit, dass wir am kommenden Sonntag sicherlich mehrere Spieler ersetzten werden müssen. Da ist der hoch verdiente „Arbeitssieg“ dann leider auch nur ein kleiner Trost.

Aufstellung: Schmidt R., Brill F., Schweitzer M. (50. Günther M.), Krämer P. (80. Weinmeier V.), Günther J., Leibrock D., Schumacher J., Schmidt D., Weimann M., Oskam M. (45. Jacob F.), Spuhler M.

Tore: Dennis Schmidt (5./9.)

Die Zweite wurde von Reinheim im Vorfeld abgesagt.

Am kommenden Sonntag startet die Erste wie gewohnt um 15.00 Uhr gegen den Titelfavoriten und aktuellen Tabellenführer Altheim.
Die Zweite beginnt um 13.15 Uhr.