SV Kirkel – SC Ludwigsthal

SV  Kirkel   –  SC Ludwigsthal  0:4 (0:1)

Man kann es auf einen Nenner bringen: Beim SVK lief an diesem bitterkalten Sonntagnachmittag nichts zusammen, bei den Gästen passte alles. Dabei waren die Gastgeber, durchaus an Spielanteilen ebenbürtig, aber um zwei Tore zu hoch geschlagen. Dennoch gilt die Gratulation dem SC Ludwigsthal, der absolut präzise und konsequent agierte. Kirkel anfangs mit viel Kurzpass-Spiel, mit vielen Ballverlusten. Die Chancen waren da, konnten nicht genutzt werden; die Gäste hatten über die gesamte Spielzeit gut 6 Chancen und treffen vier Mal. Aber für den SVK ist noch nichts verloren, also Mund abputzen und weiter geht´s, die Saison ist noch lang.

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (51.), 0:3 (88.), 0:4 (90.)

SVK: Rainer Schmidt, Florian Waidner, Fabian Wachter, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Philip Schwartz, Gianluca Schumacher, Matthias Spuhler, Berathiben Logeswaran, Pascal Krämer, Tobias Masyk. Andreas Schwarz (ETW), Hendrik Erbelding, Salvatore Radio, Manuel Pink, A. Kleinschmidt, Till Remmlinger, Moritz Günther, Mike Henkel, Julian Günther.

SR: Matthias Hurth (Gersheim)

SV Kirkel II  –  SC Ludwigsthal II   1:0 (1:0)

Den vor sich in der Tabelle stehenden Gast mit 1:0 besiegt ! Till Remmlinger war am Ende der Matchwinner, als er zu Spielbeginn auf die Reise geschickt wurde und seinen Angriff erfolgreich beendete. Wenige Minuten danach hätten die Gastgeber mit zwei weiteren dicken Chancen alles und früh klar mach müssen, fuhren aber den Vorsprung souveän und verfdient nach Hause.

SVK II: Andreas Schwarz, Hendrik Erbelding, S. Sheikhmaamo, Patrick Wachter, A. Kleinschmidt, Dennis Schmidt, Mike Henkel, Giuliano Russi, Till Remmlinger, Jan Weber, Moritz Günther, Tim Schwitzgebel, Janos Funk, Tobias Langenbruch, Nicolas Gabelmann.

VORSCHAU: Am kommenden Sonntag sind die Aktiven Gäste bei der DJK Bexbach, ehe es am Gründonnerstag zum Nachholspiel zum SV Bexbach geht.  Anpfiff der zweiten Mannschaften ist 13:15h. Die ersten Mannschaften spielen dann ab 15:00h