SV Kirkel – TuS Mimbach 1:1 (1:1)

Die Gäste lösten den SVK letzte Woche als Tabellenführer ab, präsentierten sich am vergangenen Sonntag aber, vornehm ausgedrückt, sehr zurück haltend. Kirkel  agierte mit gefühlten 85%  Ballbesitz und mit erheblich mehr Zug zum Tor – und mit Chancen.  Es dauerte in Durchgang eins bis zur 20. Minute, als sich Berathiben Logeswaran auf der rechten Seite im Angriff willensstark durch setzte, seinen anschließenden Querpass  verwertete Florian Waidner zur verdienten 1:0 Führung für den SV Kirkel. Sieben Minuten danach hat Florian Felden eine Großchance, vergibt jedoch knapp. In der 40. Minute passt Florian Waidner auf Florian Jacob, doch der Pfosten verhinderte den Ausbau der knappen Führung.  Weitere drei Minuten später  hat  Gästespieler Frederic Lavall den Ball, zieht einfach mal aus gut 40 Metern ab und dieser Sonntagsschuss schlägt unhaltbar unter der Latte des SVK zum 1:1 ein. In Durchgang zwei verblasste  die Partie zusehends, nahm aber kurz vor Ende nochmals an Fahrt auf. Zwei Gelegenheiten verdienen es genannt zu werden:  Seitens des SVK scheiterte in der 84. Florian Waidner knapp, denn dessen Kopfball ging nur Zentimeter  am Gehäuse der Gäste vorbei. Und Sonntags-Torschütze Lavall  probierte es erneut, diesmal aus gut 50 ! Metern in der 89. Minute und hätte um ein Haar nochmal so ein Ding fabriziert ,  doch Rainer Schmidt im Tor des SVK verhinderte dies mit einer tollen Parade . Mit dem Unentschieden muss der SVK zu Recht kommen, obwohl diese „Pille“ ziemlich bitter schmeckt, denn auf Grund der guten Chancen wäre ein Erfolg durchaus verdient gewesen.

Tore: 1:0 Florian Waidner (20.), 1:1 Frederic Lavall (43.)

SV Kirkel II  –  TuS Mimbach II  11:0 (nach Aussage des Schiedsrichters) 12:0 nach Aussage der Aktiven

Vorschau:  Am morgigen Samstag !! gibt der SV Kirkel um 18:00h seine Visitenkarte beim SV Alschbach  ab. Da das ein schweres Spiel wird, brauchen unsere Aktiven jede Unterstützung !