SV Kirkel – SV Höchen

SV Kirkel  –  SV Höchen                 3:0   (1:0)

Die Gäste standen fast über die gesamte Spielzeit in einer massierten Abwehr, gingen ordentlich in die Zweikämpfe versuchten im Kick and Rush zum Erfolg zu kommen; der SV Kirkel zum Teil zu unpräzise im Zuspiel, ohne Überraschungsmoment(e) und die gewohnte Spritzigkeit. Es kam also offensichtlich darauf an, Geduld zu haben. In der 27. Minute sehen die Zuschauer einen  Kardinalfehler im Zuspiel der Höcher Defensive und für den SVK steht Dennis Schmidt goldrichtig: Er markiert mit sattem Flachschuss die 1:0 Führung. In der 43. Minute sieht die Nr. 43 der Gäste gelb/rot und dezimiert damit sein Team. Erst in der 62. Minute bereitet Matthias Spuhler per Hackentrick den zweiten Kirkeler Treffer vor und erneut ist Dennis Schmidt zur Stelle und die Kugel liegt im Höcher Netz. Bis zur 73. Minute, die das sehenswerte 3:0 für den SVK durch Michael Weimann per „Chip“ bringt, haben die Gastgeber noch einige sehr gute Möglichkeiten, doch es bleibt schließlich beim verdienten 3:0 Arbeitssieg; zu Null und keine Verletzungen so lautet das Fazit.

Tore: 1:0 (27.) Dennis Schmidt, 2:0 (62.) Dennis Schmidt, 3:0 (73.) Michael Weimann.

Schiri: Ladislaus Wyniarskyj (Gersheim) mit sicherer Leitung.

SVK:   Rainer Schmidt, Philip Schwartz, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Gianluca Schumacher, Matthias Spuhler, Dennis Schmidt, Michael Weimann, Pascal Krämer, Julian Günther, Moritz Günther.

ETW: Andreas Schwarz, Marvin Blon, Hendrik Erbelding, Fabian Wachter, Jan Weber, Till Remmlinger, Mike Henkel

SV Kirkel II   –  SV Höchen II      4:0 (3:0)

Auch die Zweite des SV Kirkel bleibt auf Erfolgskurs, beendet die Partie mit „angezogener Handbremse“ im zweiten Durchgang. Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass die „Legende“ nach monatelanger Verletzungspause zweimal erfolgreich war und Sarvan Sheikmaamo mit einem Sonderlob für vorbildlichen Einsatz bedacht wurde !

Tore: 1:0 Hendrik Erbelding, 2:0 Florian Felden, 3:0 Florian Felden und 4:0 Alexander Kleinschmidt.

Andreas Schwarz, Janos Funk, Marvin Blon, Hendrik Erbelding, Giuliano Russi,  Alexander Kleinschmidt, Jan Weber, Sebastian Endres, Mike Henkel, Samer Rezek, Tim Schwitzgebel, Florian Felden, Ciro Lo Verde, Nicolas Gabelmann, Sarvan Sheikmaamo, Till Remmlinger, Berathiben Logeswaran.

VORSCHAU: Am kommenden Sonntag sind die Teams vom SV Kirkel Gäste beim SV Alschbach. Angepfiffen wird um 13:15h bzw. um 15:00h