TuS Rentrisch – SV Kirkel

TuS Rentrisch  –  SV Kirkel      4:0  (2:0)

Die Aktiven des SV Kirkel traten beim Tabellenvorletzten an, um klare 3 Punkte zu holen und

liefen in  einen Knockout besonderer Güte. Auch in dieser Höhe gewannen die Gastgeber verdient, da der SVK einen rabenschwarzen Spieltag erwischte. Rentrisch mit einer ordentlichen physischen Präsenz und unsere Aktiven hatten kein Rezept, wirkten über weite Strecken des Spiels abstrus und hilflos. Nichts aber auch gar nichts lief zusammen. Rentrisch mit kick-and-rush und präszisen Bällen in den Angriff – äußerst wirkungsvoll und immer die 1:1 Situationen suchend. Notieren mussten wir auch eine schwere Verletzung von Frederik Brill, dem wir gute und schnelle Genesung wünschen. Der SVK kassierte in der 83.! Minute noch eine rote Karte, da Ernes Custic einen Rentrischer Spieler beleidigte. Gegen Rohrbach II und damit im nächsten Heimspiel muss das Team eine enorme Steigerung an den Tag legen um die jetzige Tabellenposition zu festigen.

Das Team: Rainer Schmidt, Florian Waidner, Frederik Brill, Ernes Custic, Hendrik Erbelding, Daniel Leibrock, Milos Jankovic,  Marc Schweitzer,  Moritz Günther, Julian Günther, Till Remmlinger, Samuel Guckert, Patrick Wachter, Janos Funk und Mirza Karabegovic

Tore: Fehlanzeige

Schiri: Sven Eric Scheib (Wadern)

TuS Rentrisch II   –  SV Kirkel II    2:3 (0:2)

Der Chronist berichtet eine vom SVK sehr gut gestaltete 1. Hälfte mit Torerfolgen durch Alexander Kleinschmidt zum 1:0, und der SVK baut den Vorsprung durch Pascal Wagner noch vor der Pause zum 2:0 aus. Dann kamen die Gastgeber mit viel Dampf und zwei Treffern und nach Vorlage von Alex Kleinschmidt war es Yannik Bast auf Kirkeler Seite, der den Siegtreffer zu markierte !

Das Team: Andreas Schwerz, Janos Funk, Martin Thomas, Giuliano Russi, Patrick Wachter, Alexander Kleinschmidt,Maximilian Günther, Nicolas Gabelmann, Nico Kiefer, Pascal Wagner, Samuel Guckert, Yannik Bast und Niklas Preiser.

Vorschau: Am Sonntag  25. Oktober sind die Teams des SV Rohrbach in Kirkel im Mühlenweiher Stadion zu Gast. Um 12:30 wird das Spiel der Zweiten Mannschaften angepfiffen. Um 16:00h erfolgt der Anpfiff der Ersten.

HYGIENE: Vorschriften sind vor dem Betreten des Stadions ausreichend ausgeschildert; bitte folgen sie unbedingt den Anweisungen des Personals. Herzlichen Dank. Außerdem informieren wir die Stadionbesucher, dass im Mühlenweiher-Stadion k e i n e überdachten Sitzplätze angeboten werden.

Mund – und Nasenschutz ist nach den neuesten Verordnungen permanent im Stadion zu tragen, auch wenn sie als Besucher am Platz stehen/sitzen !

 

This article has 1 Comment

  1. Hallo Sportkameraden,
    bei dieser, doch sehr auffallenden, Unbeständigkeit gehe ich davon aus,
    daß die 1. Mannschaft noch in der Findungsphase ist.
    Jetzt heißt es: Klaren Kopf bewahren, Training besuchen, Spiel analysieren und sich auf das kommende
    Spiel gründlich vorbereiten. Das Fußballspielen verlernt man innerhalb von acht Tagen mit Sicherheit
    nicht.
    Auf ein Neues !!!
    Euer Fritze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.