FV Neunkirchen – SV Kirkel

Die beiden Teams vom SV Kirkel kehrten am Sonntagnachmittag mit reicher Beute und jeder Menge Tore zurück in die Burggemeinde. 6 Punkte sowie 21:3 Tore verbuchten die „Blau/Weißen“ für sich.

FV Neunkirchen  –  SV Kirkel   2:7  (2:0)

Die Aktiven der ersten Mannschaft wurden durch zwei dumme „Geschenke“ und dem Rückstand von 0:2 heftig durch geschüttelt, fanden erst nach dem Seitenwechsel in ihr Spiel, das zogen sie aber dann konsequent mit viel Willen und tollen Spielzügen durch und gewannen verdient. Der Rückstand wurde dabei innerhalb von wenigen Minuten egalisiert und gedreht; erwähnenswert bleibt der Part von Hendrik Erbelding, der in seinen erst wenigen Einsätzen für die „Erste“ unermüdlich ankurbelte und seine feine Leistung mit dem Schlusspunkt zum 7:2 krönte.

Tore für den SV Kirkel:  3 x Daniel Leibrock, 2 x Tobias Masyk und je 1 x trafen Matthias Spuhler sowie Hendrik Erbelding.

SVK: Rainer Schmidt, Salvatore Radio, Frederik Brill, Daniel Leibrock, Philip Schwartz, Gianluca Schumacher, Tobias Masyk, Julian Günther, Pascal Krämer, Matthias Spuhler, Sebastian Endres, Andreas Schwarz (ETW und Feld), Hendrik Erbelding, Mike Henkel, Moritz Günther.

Schiri: Alfred Pietzko, Bexbach

FV Neunkirchen II  –  SV Kirkel II  1:14 (0:6)

Einen beeindruckenden Kantersieg landete die Zweite des SVK auf fremdem Terrain und überzeugte mit ihrer prima Leistung auf ganzer Linie in beiden Spielhälften.

Tore:  Je 3 x Jan Weber, Giuliano Russi, Alexander Kleinschmidt, 2 x Dennis Schmidt und je 1 x trafen Samuel Guckert, Janos Funk sowie Moritz Günther

VORSCHAU:  Ein Nachholspiel fehlt uns noch in der Sammlung: Am DONNERSTAG 12.4. hat der Verband diese Partie angesetzt. Anstoß ist um 19:00h beim SV Höchen. Die Zweite spielt schon am Dienstag. Am Sonntag darauf sind die Teams vom VfR Frankenholz zu Gast im Mühlenweiher-Stadion in Kirkel.